annakee skyHallo [wlm_username], Heute nun also ein knapp 22-minütiges Bonus Podcast. Hier wird Dir Annakee einen ganz persönlichen Einblick in Ihr ehemaliges Hamsterrad gewähren.

Aus diesem hat sie sich allerdings mittlerweile verabschiedet, und wie sie das getan hat, wird sie dir hier erzählen. Das Ganze haben wir bei Ihr aufgenommen und ich habe besonders darüber gefreut, dass sie so offen und ehrlich über diese Zeit berichtet hatte. Ich bin mir sicher, dass Du Dir hier sehr viel rausziehen kannst, um Dich aus dem Hamsterrad regelrecht rauskatapultieren, wirst.


Wie hat Dir diese Podcast gefallen? Schreibe mir Deine Gedanken oder auch Frage!

Write a Reply or Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


  1. Annakee Sky Antworten

    Danke und interressante Feedbacks! Ich möchte nochmal klar stellen, dass das 15 Jahre her ist, ich war 27 und frisch aus der Uni, da weiss man vieles nicht und vor allem nicht, Nein zu sagen auf einer neuen Arbeit, die einen masslos überfordert. Heute heile und coache ich selbst zu diesen und vor allem Themen, die Persönlichkeitswandel unterstützen. Insofern, es hört sich aktuell an, aber meine Mission ist lange schon die, meine lebendige Vision authentisch und kreativ umzusetzten, statt mich irgendwo noch raus kämpfen zu müssen! Lieben Dank!

  2. Michael Gosch Antworten

    Danke Annakee für die offenen Worte. Du zeigst sehr deutlich auf, wie achtsam Mensch sein darf.
    Dieser Prozess ins Hamsterrad ist wie die Geschichte vom Frosch. Gibst du ihn gleich ins heisse Wasser, hüpft er sofort raus. Gibst du ihn ins kalte Wasser und machst du es immer wärmer, merkt er es nicht, wenn es zu heiß ist.
    Bist du drinnen, merkst du es oft erst, wenn es fast zu spät ist. Deswegen sind Menschen, die dir einen Spiegel vorhalten, “hallo, schau doch wie du aussiehst, bist das noch du ?” so wichtig. Danke Annakee und Sven

    • Sven Kaven Antworten

      Hallo Michael, vielen Dank für Deine gelungene Annalogie. Klasse:-)

  3. Dagmar Lauer Antworten

    Die Zeichen des Hamsterrades erkennen.
    Ja, immer wieder sind sie massiv und erdrückend vorhanden.
    Jetzt ist die Zeit reif, denke ich, jetzt verändere ich das!
    Meine Erfahrung in dieser Zeit, macht es mir immer wieder bewusst, es braucht Routinen und Energiequellen, um es zu schaffen und dauerhaft um zu setzen.
    Annakee hat es erwähnt, du brauchst da Hilfe vom Profi. Ein Coach, der dich immer wieder erinnert, unterstützt und dir die Tools gibt, die du gerade brauchst.
    Danke für die Erinnerung und Aufforderung …

    • Sven Kaven Antworten

      Hallo Dagmar, Ja es ist Zeit und weißte was das Schönste dabei ist, dass es immer der RICHTIGE ZEITPUNKT ist, egal was Du gerade tust, denkst oder denkst das Dich möglicherweise belastet.

      Denke immer daran; “DU BIST DIE ENERGIEQUELLE Nr. 1” für Dein Leben und all das was Du wissen musst befindet sich in Dir. Damit möchte ich sagen, dass das Beobachten des eigenes Ich´s , wenn Du so magst, Dir die meisten, wenn nicht alle Antworten geben kann. Kaum etwas befindet sich im Außen, dass auf Hilfe weisen kann.

      LG. Sven

  4. Joerg Weber Antworten

    Sehr interessantes Interview. Die Geschichte von Annakee ist ähnlich atemberaubend wie Deine. Gibt es niemanden, der den Weg aus dem Hamsterrad nebenbei gemacht hat. Ist dieser harte Schnitt erforderlich um erfolgreich zu sein?
    Ich denke es ist wohl auch ein Weg, der für jeden anders ist und den jeder auf seine Weise gehen muss. Bei mir entwickelt es sich jedenfalls gut und ich bin zuversichtlich bald meinen eigenen Weg zu gehen.
    Danke für das Interview. Es ist schön Gleichgesinnte zu kennen und deren Geschichten zu hören.

    • Sven Kaven Antworten

      Jahaha, Joerg 🙂 Am Ende sind es nur Geschichten und das was bleibt ist immer der Moment und den gilt es zu nutzen, als wenn es der Erste in Deinem Leben wäre. Und nebenbei, klar jeder muss seinen Weg mit Bewusstheit gehen, doch stimmt es auch, dass die Menschen zum Großteil, die selben Probleme und Hindernisse überwinden müssen, um Ihren ganz persönlichen Weg verfolgen zu können.

      Tu es einfach! 🙂

      Sven

  5. Oliver Burghoff Antworten

    Danke für das super geführte Interview. Es ist nicht unwichtig zu hören, dass es anderen Menschen ähnlich ergangen ist. So kann man lernen gewisse Gefahren im Vorfeld zu erkennen aber auch viele nützliche Dinge mitnehmen um endlich ins “tun” zu kommen.

    • Sven Kaven Antworten

      Das stimmt Oliver, aber die Essenz liegt im Definieren von Gefahren, die unseren Gedanken übernommen haben. Es kommt immer darauf an, was das Ego daraus macht oder besser gesagt Du selber, als Beobachter Deiner Gedanken. Identifizierst Du Dich mit der Aussage einer Gefahr oder ist es am Ende doch nur eine Illusion? VG. Sven

  6. Torsten Bulk Antworten

    Danke Annakee für den Einblick in Ihr Leben und Teile Ihrer Vergangenheit … Du hast auch über “intime” Dinge gesprochen … sprich Schwächen und Fehler. Für mich ist es schon fast fatal wenn man erst dich einen Zusammenbruch ins “ändern” kommt … somit ist diese Podcast “Aus dem Hamsterrad” eine Möglichkeit sich Rechtzeitig mit diesem Thema zu beschäftigen … danke Euch beiden!

    • Sven Kaven Antworten

      So ist das lieber Torsten! Und dann geht es weiter mit dem erkennen der “Schwächen”, denn selbst diese sind wirklich nur Projektionen. Es ist gut zu entlarven, was in Wahrheit eine Lüge ist. 😉 LG. Sven