Warum es gut ist nicht zu wissen was der nächste Schritt ist (Podcast)

ich könnte auch sagen: Warum es gut ist, nicht zu wissen? In dieser Podcast, absolut ungescripted und freigesprochen, nehme ich mich einem Thema an, bei dem ich nach Drücken der Aufnahmetaste nicht wusste, was es sein würde. Schlussendlich ging es um Wissen oder bessergesagt NICHT-Wissen und warum es gut ist, nicht ständig zu wissen, was der nächste Schritte, das nächste Wort oder sogar nächster Gedanke sein würde. Dabei geht es ganz klar nicht um Ignoranz, sondern um Raum für Kreativität.…

Was mir das Reisen zu Fuß stetig vor Augen hält?

Es sind nicht die schmerzenden Füße, die ich nach 27 oder 30 Kilometern manchmal habe. Auch sind es nicht die Blasen, die ich mir ab und an laufe. Was ist es dann? Nun ja, vor Augen halte ich mir im wahrsten Sinn des Wortes NICHTS, weil sonst könnte ich ja nicht sehen. Stattdessen gibt mir das Reisen zu Fuß alles, was sich Mann oder Frau nur wünschen könnte. Ich schreibe heute darüber, um ganz einfach mal zu zeigen, mit welch…

Wie Aufgeben und das akzeptieren dessen was ist der beste Weg aus dem Hamsterrad ist?

Hier in Spanien zu sein und sich voll und ganz dem Moment hinzugeben, ist eine wundervolle Sache. Seit nunmehr 3 Wochen bin ich unterwegs und in diesen 21 Tagen ist kolossal viel passiert. Wie könnte es auch anders sein. Doch nicht nur Zeit ist ins Land gegangen, sondern auch gelaufene Kilometer, die nach geraumer Zeit irgendwie nicht mehr so das Wichtigste bei dieser Geschichte sind. Entfernungen qualifizieren sich selbst zur Nebensache. In anderen Worten sie werden zum Schienenbett des eigenen…

3 Gründe, warum WeWalkNow gut für Dich ist.

22 Kilometer sollten es heute auf dem »WeWalkNow-Camino« werden und so habe ich auch entsprechend die Distance von Viana, in Navarra nach Navarette in Rioja zurückgelegt. Ziel und Ergebnis stimmen also mal wieder überein. Und damit beschreibe ich Dir eigentlich bereits Grund 1, warum »WeWalkNow« gut für Dich ist. Sehen wir uns das nochmal näher an. Schon der Name »WeWalkNow« impliziert ja Bewegung, und um es mal ganz nüchtern zubetrachten; Bewegung, war schon immer gut für den Menschen und seine…

Hast Du Dich auch schon aus der Mittelmäßigkeit verabschiedet?

Hast Du Dich auch schon aus der Mittelmäßigkeit verabschiedet oder lebst Du immer noch das Leben der Anderen? Der Mittelteil dieses Artikels hat es in sich und ist sehr persönlich. Also nicht gleich abschalten, wenn sich die Sprache etwas ändert. Ich weiß, die obige Eingansfrage tut vielleicht weh und rüttelt verdammt auf aber lasse uns doch einfach mal einen Blick darauf werfen. In 2 Tagen bin ich knapp 60 Kilometer gelaufen und habe dabei ca. 1.200 Höhenmeter überwunden. Ist dass…

Ja, auch Du kannst ein Lifehacker sein oder besser gesagt, das Leben eines Lifehacker´s leben

Man könnte sagen, ein wahrhaftiger Lifehacker ist ständig dabei sein Leben zu hacken. Dabei muss ich mal ganz klar feststellen, dass der Begriff »Hacking« oder auch »Hacker« eine wirklich positive Beschreibung ist. Hacker sind die Bösen …? Über viele Jahre und teilweise immer noch total missverstanden, werden Leute als Hacker bezeichnet, die in fremde Systeme eindringen. Diese Leute sind aber genau DAS nicht, denn sie besitzen keine Ehre und sind an dem Prozess der Verbesserung einer Software oder in unserem…

Das Leben ist KEIN Wettbewerb sondern eine INDIVIDUELLE Erfahrung des Lebenden

Ich freue mich so sehr, endlich genau DAS umzusetzen und darüber JETZT zu schreiben. Ich sage Dir, was ich meine. Als ich mein Projekt »Mynomade« ins Leben rief, ging es mir vor allem darum, eine gute Seite zu haben, die meine Ansichten und Gefühle gut darstellen kann. Bisher hat dieses Design seinen Job ganz gut gemacht, doch nun wurde es Zeit eine viel tiefgründige Repräsentation von mir zu finden, dass nicht nur nett anzuschauen ist, sondern mein tiefes Inneres aber…

In Resonanz mit sich selbst bleiben – Persönlich

So langsam wird es wieder Zeit mich auf den Weg zumachen und mal so richtig auf mich aufzupassen. Von außen mag es immer ein wenig aussehen, als ob Sven Kaven, ein unbeschwertes Leben auf Reisen und in Berlin lebt. Aber gerade die Gestriege Nacht hat mir wieder gezeigt, wie wichtig es ist für mich zu sorgen. Seit Jahrzehnten leide ich an Migräne und glaubt mir, das ist kein Zuckerschlecken, aber hey ich bin hier nicht aus, um Dein Mitleid oder…

Warum Reisen ein Mittel zur eigenen Transformation ist?

Als ich nach meinem Hike in Andalusien, ende Januar 2015 meinen Feund Tobias Knoof in Mallorca besuchte, wusste ich noch nicht, dass ich diesen Artikel schreiben würde. Nun, ich habe lange darüber nachgedacht, ob ich zu dem Thema „Warum Reisen ein Mittel zur eigenen Transformation ist?“ schreiben sollte oder nicht. Schlussendlich bin ich zu der Entscheidung gekommen es zu versuchen, denn ich glaube, dass viele Menschen ein riesen Problem mit Themen, wie Freiheit oder persönlicher Verwirklichung haben. Viele Menschen fühlen…

Meine Sucht nach Freiheit

Ja, ich gebe es zu, ich bin der Sucht nach Freiheit verfallen. Eigentlich komplett ausgeliefert. Jeden Tag benötige ich meinen ­Shot, meine Infusion Freiheit, meinen bis zur Bewusstlosigkeit narrenden Drang wieder meine Boots anzuziehen, den Rucksack umzuschnallen und mich auf den Weg zu machen. Ohh mein Gott, ich bin abhängig und ich habe einen wirklich großen Grund genau darüber zuschreiben, denn der Grund bist DU. Du kennst das sicherlich auch, der Tag (Du) kommst nicht in die Gänge oder kurz…