Der erste Tag meines Lebens

Der erste Tag meines Lebens begann, als ich die Augen am 1 Januar 2017 am späten Morgen öffnete.

Das Tageslicht erreichte die Netzhaut meiner Augen und die Farben der externen Welt kitzelten meine Sinne

Und da war er, der erste Atemzug ohne die Unterstützung der wärmenden und beschützenden Hülle meiner Mutter, die mich 9 Monate lang getragen und genährt hatte.

Luft, etwas Wunderbares, Kühles und doch Aufladendes enterte meine Brust und entfachte in mir den Schrei für Leben und Verletzlichkeit. Es entfachte in mir den Weg ins Unbekannte, ins grelle Licht des sich stets Formbaren.

Keine vordergründigen Erfahrungen, eine Vergangenheit, die sich penetrant in den Vordergrund schieben mag, um mir zu sagen, wer ich bin und welche Fähigkeiten ich habe.

Keine Zukunft, die mir Gewissheit oder Angst vermitteln soll, denn auch diese konnte seinen Anker noch nicht auswerfen.

Es ist der erste Tage meines Lebens und meine Hände greifen nach dem, was ich erreichen kann, was ich greifen kann, um es zu erfassen in seiner Lebendigkeit.

Hier ist er, der Geruch der Welt, der sich mir einprägt und mich freundlich umgarnt.

Es ist der erste Tag meines Lebens, der mich unsanft begrüßt und doch kein Urteil hegt. Er offenbart sich in seiner Form, in der er gerade erscheint, selbst in diesem Moment kreiert durch mich, dem Schöpfer meiner Realität.

… morgen ist der nächste – erste Tag meines Lebens.

Happy New Year!

Wow, dieser Artikel hat 1080 Views. Bitte teile ihn wenn er Dir gefällt :-)

Hey, Sven hier...

ich bin Weltenbumler, digitaler Nomade, Lifehacker, Buchautor und Künstler. Ich arbeite von unterwegs und dazu brauche ich nichts weiter als eine gute Internetverbindung, mein Macbook Air, Smartphone, meinen Rucksack, Boots und ne ganze menge Spaß.

2 Kommentare. Ich freue mich sehr wenn Du deine Gedanken mit mir teilst...

Write a Reply or Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


  1. Frank Antworten

    Hallo, Sven,
    du schreibst es so einfach.
    Lass einfach jeden Tag der erste vom Rest des Lebens sein.
    Danke für die Erinnerung.
    Manchmal vergessen wir das einfach, das doch jeder neue Tag die Chance birgt der Beginn von etwas großartigem zu sein.
    Herzliche Grüße
    Frank

    • Sven Kaven Antworten

      Lieber Frank, ja da triffst Du es auf den Punkt. Jedes Aufwachen, jedes Bemerken des Momentes ist ein Stück erster Augenblick im Leben eines Menschen. Wir können das ständig wiederholen und somit ein wundervolles und erfülltes Leben leben.

      Alles Gute.
      Sven

      P.S. Schöner Blog den Du da hast.