Meditation – Wie lange muss ich jetzt noch hier sitzen

Nur ein Gedanke, den ich mal kurz niederschreiben und hier auf meinem Blog teilen möchte. Seit ca. 2 Jahren meditiere ich fast täglich und was mich anfangs total mürbegemacht hatte, war, dass ich nach der richtigen Form der Meditation gesucht hatte. Aber nicht nur das. Mir war es auch wichtig, richtig zu meditieren und auf ein entsprechendes Resultat hin. Ich war volle Kanne auf dem Holzweg und musste lernen, dass die genanten Gründe und Voraussetzungen total unwichtig waren und es…

Missverstandene Trauer – und der achtsame Weg in die Freiheit

Der Flughafenexpress Bus bringt mich gerade vom Bahnhof “Madrid Atocha Cercanias”, zu meinem Flieger, der mich dann schnurstracks nach Oslo fliegen wird. Ich sitze direkt hinter dem Fahrer und ich spüre eine Traurigkeit in mir, die nichts mit meinem Abschied von Madrid zu tun hat oder den letzten 7 Wochen auf dem Camino in Richtung Santiago, auf dem ich mich allerdings in ca. 10 Tagen wiederfinden werde. Nein es ist eine Traurigkeit, die einfach da sein will und der ich…

Der erste Tag meines Lebens

Der erste Tag meines Lebens begann, als ich die Augen am 1 Januar 2017 am späten Morgen öffnete. Das Tageslicht erreichte die Netzhaut meiner Augen und die Farben der externen Welt kitzelten meine Sinne Und da war er, der erste Atemzug ohne die Unterstützung der wärmenden und beschützenden Hülle meiner Mutter, die mich 9 Monate lang getragen und genährt hatte. Luft, etwas Wunderbares, Kühles und doch Aufladendes enterte meine Brust und entfachte in mir den Schrei für Leben und Verletzlichkeit.…

Gib Deinem SEIN auf Erden eine Sprache – 20 Sekunden Read

“Wandern und in körperlicher Bewegung zu sein manifestiert des Menschen Fähigkeit, mit dem ihm gottgegebenen Mitteln, dem Inneren seines Seins eine Sprache zu geben. Es spiegelt wieder, was sein höheres Sein, sein Bauch, sein Herz, seine ganzheitliche Existenz auf Erden bereits bewusst ist. Vertraue Deiner inneren Führung…” Sven Kaven

Das innere Kind – Elixier des Lebens

Vor kurzem bin ich an der Ostsee gewesen. Während der Monate Juni, Julie und August ist dort dick Bambule. In der Nebensaison jedoch ist die Ostsee ein wunderbarer Ort der Entspannung aber vor allem auch ein Ort der Beobachtung. Ich sitze also am Strand. Es ist sehr windig und die Gischt der hereinbrechenden Wellen erreicht mein Gesicht. Ich fühle mich jedesmal wunderbar erfrischt bei dem kühlen und auf der Zunge spürbaren Salzgehalt des Wassers. Zwei Frauen gehen mit ihren kleinen,…

Was passiert, wenn ich mich mit meinem inneren Perfektionisten unterhalte.

Ich: Gott, ich bin so müde. Perfektionist: Das liegt bestimmt daran, dass Du einfach nicht genügend Aufmerksamkeit auf das Ideale in Dir legst. Ich: Das ist genau der Grund mein Lieber, warum ich so müde bin. Ich habe den ganzen Tag nichts anderes getan und das wird mir gerade so richtig bewusst. Perfektionist: (Mit den Augen rollend) Na, dann machst Du es einfach nicht richtig! Du musst schon genau hinschauen. Ich: Was meinst Du mit genau hinschauen? Perfektionist: Na es…

Das meiste das Du willst ist geboren aus einer Illusion.

Das meiste, das Du willst, ist eine Illusion, denn es symbolisiert etwas, das aus dem Mangel geboren ist. Doch bevor Du gleich wieder von dieser Seite springst und dir denkst “der spinnt doch”, stelle Dir einfach mal die Frage: »Was will ich?« Notiere Dir die Antwort oder auch Antworten. Dann schau nochmals drüber und vergewissere Dich, dass es Dinge sind, die Du wirklich willst. Okay, jetzt schau nochmals drüber und beantworte Dir folgende Frage: »Warum will ich diese Dinge?« Hinter…

Schaffe Raum und unendliche Verbindungen

Ein 3 Minuten Sonntag-Lese-Schmaus. Nicht geschieht UNVERBUNDEN voneinander und so war es nicht verwunderlich, dass ich heute früh einen der schönsten Sonntagmorgen »READS« seit sehr sehr langer Zeit lesen konnte. Grund genug für mich meine Gedanken zu diesem Sonntag aufzuschreiben. Ich spüre mit einer enorm starken Intensität, wie klar und deutlich mich meine Verbindung zu mir selber —aber vor allem zu all dem, was ist—, in ein Gefühl der Dankbarkeit und unendlichen Liebe schicken. Zu spüren, dass das (er)leben im…

Was qualifiziert mich Dich zum Zuhörer, und Leser meiner Artikel zu machen

Ich könnte auch ganz unüberheblich fragen. Was qualifiziert Dich, meine Artikel zu lesen? Ehrlich, darüber habe ich nicht einmal nachgedacht, denn ich schreibe in erster Linie für mich, denn wenn ich mich von meinen Umständen beeinflussen lassen würde, warum ich schreibe, dann würde ich nie etwas aufs Papier bringen. Aber hinter dieser Aussage steckt natürlich etwas völlig anderes und damit bin ich eigentlich auch schon beim damit verbundenen Thema. Was mich hier qualifiziert ist nicht der Blog und es ist…

Die Illusion des Durchbruchs

Ich habe mich heute gefragt, warum der Durchbruch, den man sich für das folgende Jahr wünscht, eine Illusion und somit bestandslos ist? Tut mir leid, wenn ich einigen jetzt gleich den Wind aus den Segeln nehme, denn genau das haben einige ja für das nächste Jahr sicherlich geplant. Den unvermeidlichen Durchbruch. Nächstes Jahr geht es aber richtig zur Sache und dann werde ich es allen zeigen. Meinen Eltern, Businesspartnern, Freunden und klar nicht zu vergessen der Freundin. Und dann geht…