Afrika Rise wurde im April 2008 auf Initiative von John M. Lwanga (Musiker der Gruppe Culcha Candela) in Berlin gegründet. Nach gesammelten Erfahrungen aus Jugend-Projekten, wie der Brunnenbau Initiative „Pump it up!“ oder dem EU Jugend-Mode-Projekt „Stylez United“ sahen die jungen Mitglieder von Afrika Rise die Gründung eines gemeinnützigen Vereines als geeignete Möglichkeit, die Arbeit auf einem höheren Level fortzuführen.

Afrika Rise, mit John M. Lwanga, Miles Bremer und Sven Kaven

Afrika Rise, mit John M. Lwanga, Miles Bremer und Sven Kaven

WeWalkNow hat sich entschlossen, das Projekt Afrika Rise zu unterstützen. Die Entscheidung für dieses Projekt fiel mir sehr leicht. So unterstützt Afrika Rise unter anderem eine Berufsschule in Uganda.

Bildung in Afrika ist paramount…

Bildung ist ein zentrales Thema und für die weitere Entwicklung des Kontinents enorm wichtig. Wir sind der Meinung, dass Hilfe zur Selbsthilfe ein guter Ansatz ist, daher werden wir 10% Prozent der Einnahmen direkt spenden.

Neben der Modernisierung der Schule und der Ausweitung des Bildungsangebotes stehen in den kommenden Monaten vier wesentliche Projekte in Uganda an. Zunächst geht es um den Bau eines weiteren Schlafsaals für Internatsschüler, dem der Bau der vollausgestatteten Mechaniker-Werkstatt folgt. Danach geht es um eine stabile Stromversorgung, um den Aufbau des geplanten IT Centers zu ermöglichen und der MechanikerWerkstatt den Starkstromanschluss zu realisieren.

Auch in Afrika spielt der Wandel im Bereich der Informationstechnologie eine immer stärkere Rolle. Das Entwicklungspotenzial ist enorm. So ist es denkbar, dass wir das Bildungsangebot so ausweiten, dass die Schüler wesentliche Kompetenzen im Bereich des Internetmarketings erwerben und somit die Möglichkeiten des World-Wide-Web optimal nutzen können.

Vielen Dank im Namen von John M. Lwanga (Musiker der Gruppe Culcha Candela), Miles Bremer und Sven Kaven, Gründer WeWalkNow.

Um Fördermitglied zu werden oder Projekte direkt in Afrika unterstützen zu wollen, folge einfach diesem Link. Ja, ich möchte helfen!

Teilen
  • spread the world
666 Views