Mein Büro ist mit dabei – Hier meine 5 wichtigsten Lifehacker-Packing-Tipps

Gestern wurde es echt sehr spät, und nachdem ich endlich gegen 24:00 Uhr im Bett lag, war für mich klar, dass ich den nächsten Tag in Saint Jean Pied de Port bleiben werden, damit ich 1. Dir noch ein paar Zeilen dazu schreiben kann und 2. Dir ein wenig das Gefühl für den Start über 1.000 Kilometer geben kann.

Ich habe heute Morgen also mal alle meine Sachen aus dem Rucksack genommen, um Dir zu zeigen, was ich mitnehme, wenn ich unterwegs bin. Die Zusammenstellung der einzelnen Packteile unterscheidet sich kaum, egal wie lange ich unterwegs bin und da ich meistens in warmen Gegenden bin, passt das dann auch alles immer sehr gut.

Meine Tipps und die daraus resultierende Packliste sind auf mich zugeschnitten, da ich zu Fuß unterwegs bin und deshalb ist das Thema Gewicht hier für mich sehr wichtig und für jeden, der weniger mit dem Auto, Zug oder Flugzeug unterwegs ist.

Meine WeWalkNow Lifehacker-Packing-Liste

Meine WeWalkNow Lifehacker-Packing-Liste

Tipp 1 – Packe leicht und nimm Dur das mit, was Du auch absolut benötigst. Wenn Du noch nie ortsunabhängig gearbeitet hast, dann ist es oft so, dass man einfach zu viel mitnimmt. Die extra lange Hose zum Beispiel oder ein zweites paar Turnschuhe. All, das wiegt am Ende und Du musst es mitschleppen.

Hier einen gesunden Kompromiss zu finden ist oft nicht einfach und oftmals bedarf es mehreren Reisen, bis man für sich die perfekte Packliste erstellen konnte.

Tipp 2 – Falls Du nicht gerade professionelle Fotografie betreibst, dann reicht es oft aus die Kamera in Deinem Smartphone zu nutzen. Ich tue das die ganze Zeit und mache damit irre Aufnahme. Wie auch immer, wie Du dem Bild entnehmen konntest, habe ich eine Olympus OM-D10 Kamera mit mir und das hat damit zu tun, dass ich eine Fotoserie mache, die ich gerne ausstellen möchte.

Davon abgesehen hege ich eine große Begeisterung für kunstvolle Fotografie und diese kann ich mit dieser Kamera und den unterschiedlichen Objektiven wunderbar umsetzen.

Tipp 3 – Sorge dafür, dass Du immer trocken bleibst oder falls das Mal nicht klappen sollte, Du die Möglichkeit hast, schnell wieder trocken zu werden. Das bedeutet, besorge dir Sachen, die schnell trocknen und dich trocken halten.

Ein leichter Regen-Poncho tut wunder und wiegt gerade mal 30 – 40 Gramm. Klar eine Regen- und Windjacke sollte nicht fehlen und meine Empfehlung an Dich wäre: Kaufe nicht die billigste Jacke, denn schon nach ein paar Tagen, kannst Du diese vergessen.

Lasse Dich am besten beraten und erkläre den Verkäufern, was Du vorhast. Bist Du so wie ich ständig draußen, dann macht sich die Investition in eine gute Jacke sehr schnell bemerkbar.

Tipp 4 – Dein mobiles Büro ist von großer Wichtigkeit, denn damit verdienst Du Dein Geld. Halte es trocken und stoßsicher auf. Ich selber habe einen Macbook Air 11 und dieser ist auch noch voll aufgerüstet und darum behüte ich diesen natürlich auch sehr.

Besorge die eine gute Hülle, die Deinen Laptop gut umschließt und keinen Raum für große Bewegung lässt. Stelle auch sicher, dass die Hülle eine entsprechende Dicke hat, aber gleichzeitig keine 300 – 500 Gramm wiegt. Es gibt mittlerweile sehr gut Laptop-Hüllen auf dem Markt, also schau einfach mal auf amazon vorbei.

Vergiss Deine Daten- und Stromkabel nicht, und nur wenn Du es wirklich brauchst, besorge Dir noch eine kleine Ladebox, womit Du Dein Smartphone aufladen kannst. Neuere Geräte haben eigentlich eine recht gute Batterie-Betriebszeit aber bei älteren Smartphones könnte das schon anders aussehen.

Es bleibt eine Ermessensfrage.

Und klar … sichere Deine Daten in der Cloud, aber dazu komme später noch zusprechen. Gosh, das ist ein riesiges und ungemein einheizendes Thema. Darfst gespannt sein.

Tipp 5 – Dokumente. Halte Deine Reise- und Identifizierungsdokumente sicher auf. Das heißt, innerhalb Deines Rucksacks und vielleicht sogar noch in einer Plastikhülle, so wie auf dem Bild hier auch dargestellt.

Wäre echt blöd, wenn man eine Reise abrechen muss, weil man seine Dokumente nicht mehr nutzen kann und sich erstmal wieder um neue Papiere kümmern muss.

Es gibt sicherlich noch zahlreiche Tipps, die ich hier zum Besten geben, könnte aber diese 5 gemachten Aufstellungen, sind für mich die Wichtigsten.

Damit Du Dich jetzt nicht durch meine Aufstellung auf den Bildern quälen musst, schreibe ich Dir jetzt einfach mal auf, was sich auf meiner Lifehacker-Packing-Liste befindet.

Büro

1 x Macbook Air 11 – mit dicker Hülle
1 x Macbook Air 11 – Ladekabel
1 x iPhone 6 – mit Ladekabel
1 x Europäische SIM-Card für Daten (ca. 45 Euro für 3 Monate und 3GB Datenvolumen)
1 x Olympus OM-D10 – Standard Objektiv und Batterieladegerät
1 x Olympus Objektiv 45 mm für Porträtaufnahmen
1 x Olympus Objektiv 12 mm für Landschaftsaufnahmen
1 x 64-GB-Speicherkarte für Kamera
1 x Speicherkarten Adapter – für Bildertransfer von Kamera zu Macbook.
1 x Selfistick mit Stativ-Funktion (sehr handy meine lieben Freunde)
1 x Kindle eBook-Reader – darf einfach nicht fehlen.
1 x ZOOM Mikrophone mit 64GB Speicherkarte – für Podcast-Aufnahmen

Unterwegs

1 x Taschenlampe – bin Frühaufsteher und da kann es schon mal richtig dunkel sein.
1 x Waschtasche mit allem Nötigen, um gesund und sauber zubleiben.
1 x Medi-Kit – Fußcreme, Arnika-Creme usw. Was immer man so braucht.
1 x Fibre-Handduch – sehr leicht und trocknen superschnell.
3 x leichte T-Shirts – in meinem Fall »WeWalkNow – T-Shirts«
3 x eingelaufene Wandersocken. Unbedingt, denn neue verschaffen unverhoffte Überraschungen.
3 x Unterhosen – enge Boxershorts.
1 x Regen- und Windjacke
1 x Regen-Poncho
1 x warme Strickjacke
1 x paar Sandalen.
1 x Boots – laufe diese immer ein, bevor Du auf eine große Tour gehst.
1 x paar Gamaschen für die regnerischen Tage und trockene Füße.
1 x Regencover für den Rucksack. Ich kenne keinen Rucksack, der wasserdicht ist.
1 x leichten Schlafsack – 700 Gramm. Ja das geht.
1 x Plastik-Cover für Dokumente.
1 x Rucksack ca. 55 L. Ja da passt alles rein.

Auf kurzen Reisen

1 x Yogamatte, max. 1 kg.

Okay, das ist im Großen und Ganze meine komplette Lifehacker-Packing-Liste. Insgesamt trage ich auf den nächsten 6 – 7 Wochen täglich 8,5 kg mit mir und lege dabei zwischen 20 – 36 Kilometer am Tag zurück.

Ich freue ich, wenn Dir diese Aufstellung weiterhilft, Deine eigene Reise zu machen. Jetzt finde ich es erstmal klasse, das Du hier vorbei gekommen bist und wenn Du willst, kannst Du jetzt drei Dinge tun.

1. Hinterlasse mir Deinen Kommentar. Mich interessiert es sehr, was Du so in Deinem Rucksack hast. Oder was Du möglicherweise überhaupt nicht einpacken würdest. Weißt ja, jede Packliste ist eine individuelle Geschichte.

2. Teile diesen Beitrag und ermögliche Deinen Freunden ebenfalls diese Liste zustudieren.

3. Komm mit mir auf eine Reise und erlebe in den nächsten 6 – 7 Wochen, was es heißt ortsunabhängig zu zuleben und zu arbeiten, ohne auf das schöne im Leben verzichten zu müssen.

Alles Gute aus Saint Jean Pied de Port.
Dein Sven kaven

Wow, dieser Artikel hat 1282 Views. Bitte teile ihn wenn er Dir gefällt :-)

Hey, Sven hier...

ich bin Weltenbumler, digitaler Nomade, Lifehacker, Buchautor und Künstler. Ich arbeite von unterwegs und dazu brauche ich nichts weiter als eine gute Internetverbindung, mein Macbook Air, Smartphone, meinen Rucksack, Boots und ne ganze menge Spaß.

5 Kommentare. Ich freue mich sehr wenn Du deine Gedanken mit mir teilst...

Write a Reply or Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


  1. Lothar Hinz Antworten

    Servus Sven, ich bin durch “meinen” 😀 Hashtag #ZenBusiness auf dich aufmerksam geworden und finde es super spannend, was du da so treibst, und danke für deine klasse Packliste. Ich verfolg dich mal.. mal sehen was es sonst noch so gibt, wo ich meinen “Augenklau” nutzen kann. Gute Reise und immer schon trocken bleiben. Gruss Lothar -Life-Hacker aus München.

  2. Michael Antworten

    Das sind die Sachen eines Profis, das sieht man sofort. Sauber geordnet und gepackt. Bei mir wird es ein bisschen mehr, ich bin schon ein paar Kilometer nördlicher unterwegs, wenn ich im Herbst durch die Vogesen laufe.
    Machs gut und viel Spaß unterwegs
    cu Mitch

    • Sven Kaven Antworten

      Vielen Dank Mitch. Welche Dinge nimmst Du denn noch mit?
      VG. Sven